+++  Kino-Event: am 17.06., 15 Uhr Gemünd  +++     
     +++  Zum Frieden mahnen - Käthe Kollwitz Museum Köln  +++     
     +++  Französisch sprechen, dienstags ab 9 Uhr  +++     
     +++  Juni-Kalender ist online  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Kino-Event: am 17.06., 15 Uhr Gemünd

Den Film bestimmen Sie selbst. Diesmal stehen auf dem Programm:

 

Frühstück bei Monsieur Henri

(Wohngemeinschaft, die einen grimmigen Herren das Fürchen und das Lieben lehrt) 

 

Leoparden küsst man nicht

(mit Cary Grant und Katharine Hepburn) 

 

 

Unsere Filme rütteln auf und geben meist Anlass zu weiterführenden Gesprächen.

 

Kommen Sie vorbei - jeden dritten Montag im Monat!

 

Charlotte Roux-Bücker, Tel. 02445-8512192

 

Veranstaltungsort

Ev. Gemeindezentrum Gemünd

 

Dreiborner Str. 10-12

53937 Gemünd

 

Leoparden küsst man nicht
Ordnung - danach ist das Leben des Paläontologen David Huxley (Cary Grant) genau ausgerichtet. Alles läuft in geordneten Bahnen. Er benötigt für sein Brontosaurus-Skelett nur noch einen Knochen, die Hochzeit mit seiner sittsamen Kollegin Alice (Virginia Walker) steht kurz bevor und eine Spende für das Museum ist auch schon in Sicht. Doch dafür muss der Wissenschaftler noch etwas leisten: Golfspielen. Dabei soll er eine gute Figur machen und so die Geldgeber von sich und dem Museum überzeugen. Doch alles kommt anders: Er begegnet zufällig der lebenslustigen Susan Vance (Katharine Hepburn), die seine Golfbälle und seinen Wagen für ihren hält, ihn mit einem Zoologen verwechselt (er soll auf den Leoparden ihrer Tante aufpassen) und auch sonst in jedes Fettnäpfchen tritt, das sich ihr bietet. Plötzlich gerät sein Leben ein wenig durcheinander …
Mit Cary Grant und Katharine Hepburn

 

Frühstück bei Monsieur Henri
Monsieur Henri ist ein mürrischer alter Herr und stolz darauf. Er lebt allein mit einer Schildkröte in einer viel zu großen Pariser Altbauwohnung und ärgert sich – über die Ehefrau seines Sohnes, die jungen Leute von heute oder was sonst so anfällt. Doch weil Henris Gesundheit letzthin etwas nachgelassen hat, beschließt sein Sohn Paul, dass es Zeit wird für eine Mitbewohnerin. Mit der chronisch abgebrannten Studentin Constance kommt ihm eine junge Dame ins Haus, die all das hat, was Henri auf den Tod nicht leiden kann, die seine Pantoffeln klaut und unerlaubt das Klavier benutzt.

Eine wunderbare Wohnkomödie aus Frankreich. Mit großer Heiterkeit inszeniert Regisseur Ivan Calbérac die hochkomischen Verwicklungen einer hinreißenden Wohngemeinschaft, die einen grimmigen Herren das Fürchten und das Lieben lehrt.

Text: www.wikipedia.org

 

Foto: https://pixabay.com/de/kinostreifen-kinofilm-film-video-64074/

 

Foto: https://pixabay.com/de/kinostreifen-kinofilm-film-video-64074/