+++  Hoffnungskalender (55. Beitrag)  +++     
     +++  Hoffnungskalender (54. Beitrag)  +++     
     +++  Hoffnungskalender (53. Beitrag)  +++     
     +++  Hoffnungskalender (52. Beitrag)  +++     
     +++  Hoffnungskalender (51. Beitrag)  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Hoffnungskalender (40. Beitrag)

14.02.2021
Gruß von den Eisenbahnern (Netzwerk-Gruppe)
 
 

Ich grüsse Euch und hoffe, dass Ihr alle gesund seid. Das neue Jahr hat mit allen Einschränkungen begonnen, wie das alte geendet hat.

Corona beherrscht unser Tun und so sind auch unsere Eisenbahner-Treffen in der Hauptschule Hellenthal (Weiterbau und Einfahren unserer Oleftalbahn) oder gar Stammtische derzeit nicht möglich.

Vor dieser Situation müssen wir aufpassen, dass unser Eisenbahn-Freundeskreis zusammen bleibt. Pflegen wir doch den Kontakt über das Telefon oder Internet.

Ich hoffe, dass es nach der Impfkampagne besser wird. Wir brauchen für unser gemeinschaftliches Hobby (übrigens das  SCHÖNSTE  der Welt!) unbedingt den sozialen Kontakt. In dieser Phase müssen wir eben zur Befriedigung unseres "Lasters" zu Bücher und Internet greifen.
Besonders Letzteres ist voll von Eisenbahn. Aber auch die eigene private Modellbahn kann Freude auslösen. Einige aus unserem Kreis haben ihre Anlagen erweitert oder sind gerade erst gestartet, haben Fahrzeuge technisch verbessert oder den Landschaftsbau gepflegt.
 
Im Internet ist auf "you tube" das Angebot an Führerstandsmitfahrten fast ohne Grenzen. Lernt Deutschland oder andere Länder von der Schiene aus kennen, so wie sie der Lokführer sieht.
 
"Fahrt" auf diese Art durch das Rheintal, über die Alpenpässe in der Schweiz und Österreich, oder durch die Schluchten Balkans; Man kann erleben wie die Eisenbahn in Japan funktioniert oder in Peru auf über 4000 m in den Anden fahren. 
 
Ja, sogar mit der Oleftalbahn kann man mitfahren.  Bitte ruft mich an wenn jemand nicht zurecht kommt. 
Wir müssen unter Dampf bleiben bis unsere Gemeinschaft wieder zusammen kommen kann. Demnächst mehr.
 
Herzliche Grüsse und bleibt gesund.
 
Euer Wernfried Steinitz
für die Eisenbahnfreunde
Tel. 02482-125261
(Anm. der Redaktion: ich konnte es mir nicht verkneifen und habe euch eine Führerstandsmitfahrt aus meiner Heimat verlinkt.)
 
 
 

Bild zur Meldung: Erich Westendarp auf www.pixabay.com